Auswechslung der gemeindlichen Wasserzähler

Die Corona-Pandemie macht es notwendig, persönliche Kontakte auf ein Minimum zu beschränken. Wir sind uns der Verantwortung bewusst und haben zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um Bürger und Mitarbeiter vor möglichen Ansteckungen zu schützen.

Alle nicht unbedingt erforderlichen Maßnahmen sind zurückgestellt worden.

Im Zuge der bundesweiten Lockerungen im Umgang mit der Corona-Krise haben wir für uns einen Stufenplan entwickelt, nach dem wir unsere Tätigkeiten wieder schrittweise aufnehmen.

Zu den notwendigen Arbeiten zählt auch der Austausch der Wasserzähler. Der Wasserverbrauch wird über geeichte Wasseruhren ermittelt. Nach  § 25 des Eichgesetzes ist die Verwendung von Wasserzählern außerhalb ihrer Eichzeit (6 Jahre) nicht zulässig. Die Wasserzähler gehören zur gemeindlichen  Wasserversorgungsanlage und sind Eigentum der Gemeinde (§ 19 Abs. 1 Satz 1 Wasserabgabesatzung). Die Auswechslung und technische Überwachung ist Aufgabe der Gemeinde.

Unsere Mitarbeiter wechseln das ganze Jahr abgelaufene gemeindliche Wasseruhren aus. Deshalb achten wir darauf, dass das eingesetzte Personal völlig frei von Symptomen ist und in den letzten 14 Tagen weder in Risikogebieten, war noch Kontakt zu erkrankten Personen hatten.

Wir halten uns an diese Sicherheitsmaßnahmen – zu Ihrem und zu unserem Schutz dokumentieren wir jeden Kundenkontakt.

Sollten Sie zurzeit keine Auswechslung wünschen, ist dies auch kein Problem.

Wenden Sie sich dann bitte zwecks neuer Terminvereinbarung an

Tel: 09131 / 5069224 Frau Diercks

Wir bitten Sie, den Gemeindearbeitern oder den Beauftragten der Gemeinde, welche sich Ausweisen können, Zutritt zu gewähren und den Zugang zur Wasseruhr frei zu halten.

Die Auswechslung dauert in der Regel ca. 20 Minuten und ist kostenlos. Voraussetzung die Absperrschieber vor und hinter der Wasseruhr sind funktionstüchtig.

Abstand ist derzeit das Wichtigste....

  • Deshalb kommen wir Ihnen nicht näher als 1,5 Meter.
  • Wir vermeiden Händeschütteln.
  • Wir sind ausgerüstet mit Mund-Nasen-Bedeckung.
  • Vor und nach den Arbeiten reinigen bzw. desinfizieren wir uns die Hände.
  • Es reicht aus, wenn Sie uns beispielsweise den Weg zu Ihrem Wasserzähler zeigen. Den Weg dorthin und wieder zurück finden wir alleine.
  • Bei den Arbeiten beschränken wir uns auf das Notwendige. Das spart Zeit und senkt das Risiko einer Ansteckung.

Wir bitten Sie um aktive Mithilfe bei unserer Dokumentation vor Ort und danken Ihnen für Ihre Unterstützung!

SG 22/Diercks
Liegenschafts- und Abgabenverwaltung 

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter
Tel.: 09131 5069-0
Fax: 09131 5069-109
E-Mail: mail@vg-uttenreuth.de

Zum Seitenanfang