Gefährdungen durch den Eichenprozessionsspinner!

Gefährdungen durch den Eichenprozessionsspinner!

Achtung!

Im Spardorfer Waldgebiet (zwischen Spardorf und Sieglitzhof, siehe Lageplan) bestehen in besonderem Maße Gefährdungen durch den Eichenprozessionsspinner!


Das Ordnungsamt der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth erhielt von einem betroffenen Bürger die Mitteilung, dass er bei einem Sparziergang im Spardorfer Waldgebiet mit den Eichenprozessionsspinnern in Kontakt kam. Die Raupen bilden während ihres Wachstums feine Brennhaare aus, die leicht brechen und bei entsprechender Witterung durch Luftströmungen weitergetragen werden. Bei Kontakt mit Raupenhaaren können Schleimhautreizungen, aber auch allergische Reaktionen in unterschiedlicher Ausprägung, z.B. in Form von lokalen Hautausschlägen, auftreten. Bei Kontakt mit Raupenhaaren sollten die Kleider gewechselt und der Körper gründlich gereinigt werden. Bei Auftreten von allergischen Symptomen empfiehlt es sich, ärztlichen Rat einzuholen.

Die Raupen fressen ausschließlich Eichenblätter und sind daher nur auf Eichen zu finden.

Betreten auf eigene Gefahr!

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter
Tel.: 09131 5069-0
Fax: 09131 5069-109
E-Mail: mail@vg-uttenreuth.de

Zum Seitenanfang